StartseitePortalGalerieSuchenKalenderFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Anlagen-Verkabelung

Nach unten 
AutorNachricht
Manni
Schraubergott
Schraubergott
avatar

Anzahl der Beiträge : 965
Anmeldedatum : 08.04.10

BeitragThema: Anlagen-Verkabelung   Fr 09 Apr 2010, 21:20

So hier mal was zur Kabelverlegung von Endstufen

1. Zu Beginn wird (wie bei allem anderen Arbeiten an der Fahrzeugelektrik auch) die Batterie abgeklemmt.
Als erstes den Minuspol, dann den Pluspol trennen.
Bitte beachten: Ist die Batterie vom Netz, verlieren alle flüchtigen Speicher ihre Informationen.
Deshalb am besten vorher in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs nachlesen, was zu beachten ist.

2. Wenn nötig, die Sitze ausbauen und eventuelle Verkleidungen entfernen.

3. Die Stromkabel auf benötigte Länge zurückstutzen.
Zum Aufmaß mindestens einen halben Meter addieren (sicher ist sicher)

4. Einen Weg für das Kabel von der Batterie ins Innere des Fahrzeugs suchen.
Entweder originale Löcher in der Feuerwand nutzen oder neue Löcher bohren.
Vorsichtig: Bohrstellen überprüfen, damit keine wichtigen Fahrzeugteile zerstört werden.
(Sicherheitshalber einen Fachmann hinzuziehen)

5. Die scharfen Kanten des Bohrlochs können die Isolation des Kabels aufschlitzen.
Deshalb spezielle Gummitüllen einsetzen.
Erst dann das Kabel durch das Loch führen.

6. Beim Verlegen des Kabels wähl´s du den kürzesten Weg.
Beachten: Cinch-Leitungen auf der einen Seite und Stromkabel auf der anderen Seite des Fahrzeugs zur Endstufe führen, damit im späteren Betrieb die Anlage keine induktiven Störungen in die Musicksignale einstteuen.

7. Die Enden des Stromkabels abisolieren und Kabelschuhe befestigen.
(Sorgfältiges Arbeiten mit Profiwerkzeug garentiert ein optimales Ergebnis.)

8. Jetzt geht es an die Masseführung.
Das Massekabel muss mindestens den gleichen Querschnitt wie das Pluskabel haben.
Gewährleistet die Karosserie eine gute Masseführung, such´s du so nah wie möglich an der Endstufe eine geeignete Stelle, an der du ein Loch für die Befestigung des Kabels bohren.
Auf keinen Fall Holme, Träger oder gar den Tank anbohren.
Auch nicht die Befestigungsschrauben für die hintere Gurte verwenden.
Heutzutage sind viele Karosserieteile verklebt oder gepunktet, so dass nicht immer ein sicherer Kontakt garantiert werden kann.
In diesem Falle bleibt nichts anderes übrig, als ein Massekabel direkt vom Minuspol der Batterie bis zum Minusanschluss der Endstufe zu verlegen.

9. Der wichtigste Teil der Installtion ist die Hauptsicherung.
Beachten: Das Kabel vom Pluspol der Batterie bis zur Hauptsicherung muss kürzer als 30cm sein.
(Eine zwingende versicherugstechnische Vorgabe)
Die Summe der Sicherungen an den Verbrauchern ergiebt die Dimensionierung der Hauptsicherung.

10. Nachdem alles festgeschraubt und zusammengebaut ist, kann deine Endstufe aus dem Vollen schöpfen.
Nach oben Nach unten
 
Anlagen-Verkabelung
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Der - Blitztreff :: Technik und Tuning :: Werkstatt, Fachgesimple und Probleme-
Gehe zu: